Berufliches Werden...

Seit ich in meiner Schulzeit Psychologie als Unterrichtsfach hatte, interessiert es mich, warum Menschen so sind wie sie sind. Dieses Interesse am Menschen hat mich dann – nach einigen Umwegen – die Ausbildung zur Ehe- Familien- und Lebensberaterin machen lassen. Fast gleichzeitig habe ich die Ausbildung bei der Telefonseelsorge Innsbruck absolviert und dann 10 Jahre ehrenamtlich dort gearbeitet. Seit 2005 arbeite ich hauptamtlich als stellvertretende Leiterin.

Freiberuflich bin ich fast zufällig – wenn es Zufälle gibt – in die Altenarbeit gerutscht. Sehr schnell wurde mir klar, dass meine psychoanalytische Grundausbildung nur teilweise hilfreich ist und ich habe die Ausbildung zur Validationsanwenderin nach Naomi Feil absolviert. Das Wohl älterer Menschen liegt mir sehr am Herzen und ihre Lebensgeschichten faszinieren mich immer wieder.

Zusätzlich arbeite ich als Erwachsenenbildnerin in Bereich Ehrenamt in Nord- und Südtirol und begleite immer wieder Gruppen, Einzelpersonen und auch Paare.

Privates Sein...

...geboren 1963

...Mutter von zwei Töchtern und einem Sohn

...versöhnt geschieden
...stolze Oma

...zufrieden im Leben!